Schon seit etlichen Wochen habe ich den Drang zu schreiben; Frust abzulassen, etwas zu hassen, ein wenig Platz in meinem Kopf zu machen. Doch mir fehlen die Worte. Worte die beschreiben könnten was ich fühle. Und wieder wird mein blasses Gesicht vom Monitor in einem grellen Licht erleuchtet und ich starre stumm auf ein leeres Formular für einen Eintrag. Ich verbringe Nächte damit zu versuchen mich für andere verständig zu artikulieren, doch bleibt der Gedanke, dass es mir vielleicht in einer anderen Sprache leichter fallen würde, oder dass  ich ja überhaupt nur im falschen Land geboren wurde. Und schon wieder driftet mein Kopf ab von dem was wesentlich für mich sein sollte. Was wäre denn auch, wenn andere verstehen könnten wie ich fühle? Was würde das letztendlich ändern? Und überhaupt fehlt mir oft der richtige Inhalt den ich vermitteln will.

Letztendlich bleibt ein halbgarer Eintrag, der eigentlich der Sache gerecht wird. Ein halbgarer Eintrag für halbgare Gedanken, nicht zuende gedachten Konzepten und einem halbgaren Menschen.

25.8.15 01:10
 
Letzte Einträge: 17 Uhr 18, Ruhelos, .., You're now chatting with a random stranger. Say hi! (Teil 1), Depressionen, 0


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sphaere / Website (17.9.15 07:35)
vielleicht waere es einen versuch wert.
ein erster schritt,
als zu schreiben, dass es nicht geht, dass es nichts bringen wuerde.
... liest sich bloed, oder? ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de